Die Psychosomatik ist die Lehre, wie Psyche und Körper sich gegenseitig beeinflussen. Sehr oft kann es passieren, dass wenn die Seele leidet, es sich körperlich bemerkbar macht. Hier entwickeln sich körperliche Symptome, für die es medizinisch oft keine Erklärung gibt. In vielen Fällen hilft eine professionelle Hilfe in Form eines Psychotherapeuten, der die Seele wieder in Einklang bringen kann.

Psychosomatische Beschwerden

Psychosomatische Erkrankungen sind körperliche Erkrankungen und Beschwerden, die durch psychische Belastungen oder Faktoren hervorgerufen werden können. Gute Beispiele dafür sind Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Haarausfall, geschwächtes Immunsystem uvm. Gefühle wie Trauer, Angst, chronische Anspannung, andauernder Stress, Hilflosigkeits- und Einsamkeitsgefühle belasten den Körper und können zu Erkrankungen führen. Nicht umsonst gibt es jede Menge Redensarten, die das Zusammenspiel von Körper und Psyche zum Ausdruck bringen. So hat man bei Liebeskummer ein gebrochenes Herz, Ärger schlägt uns auf den Magen oder es geht uns an die Nieren.

Natürlich können wir belastende Gefühle oder seelischen Krisen nicht verhindern, diese gehören leider zum Leben dazu. Wichtig ist aber, dass wir den Körper unterstützen, wieder in ein Gleichgewicht zu kommen und das seelische Befinden wieder verbessern. Denn positive Gefühle haben einen großen Einfluss auf unseren Körper. Menschen, die an eine Heilung glauben und optimistisch eingestellt sind, können besser mit Stress umgehen und haben bessere Chancen auf eine tatsächliche Heilung. Deswegen ist es sehr wichtig, dass wir auf uns selber achten und uns gezielt Auszeiten gönnen: Entspannungsübungen, Sport und Bewegung an der frischen Luft und in der Natur sowie gesunde Ernährung sind Möglichkeiten um sich zu entspannen. Reicht das alles nicht mehr aus, sollte man sich professionelle Hilfe von außen in Form einer Psychotherapie holen.

Psychotherapie in Gänserndorf bei Sandra Weber

In Gänserndorf finden Sie eine einfühlsame und professionelle Begleitung bei psychosomatischen Störungen. Sandra Weber, Psychotherapeutin mit Praxis in Gänserndorf und Wien erarbeitet mit den Betroffenen die Gründe der psychischen Erkrankung. Entscheidet man sich nach dem Erstgespräch für eine Zusammenarbeit mit Sandra Weber, wird nach einer ausführlichen Diagnostik ein Konzept erstellt, welches zur Verbesserung führen soll. Im Zuge der Therapie sollen Faktoren aufgedeckt werden, die zu der Erkrankung geführt haben. Ziel ist außerdem, dass der Patient ein besseres Verständnis für sich entwickeln kann und im Vorhinein Gefahren für seine Psyche und seinen Körper besser erkennen und gegensteuern kann.

Kontakt:

Psychotherapeutin Sandra Weber in Gänserndorf und WienPsychotherapeutin Sandra Weber

Dr. Helmut Czinkgasse 4/1/25, 2230 Gänserndorf
St. Wendelingasse 6/7, 1220 Wien
+43 650 89 30 303
[email protected]
www.psychotherapie-weber.at

Über den Autor

Wir von beautycenters.at informieren Sie mit wissenswerten Artikel rund um die Themen Schönheit und Gesundheit. Die Redaktion gibt Ihnen Schminktipps, schreibt Beiträge zur Ernährung und vieles mehr.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo