Ein Doppelkinn verkürzt den Hals und verleiht ein volleres Gesicht. Es beeinträchtigt Ihre Optik und lässt Sie voluminöser und älter erscheinen, als Sie sind. Ein solcher Schönheitsmakel kann sich negativ auf Ihre Psyche auswirken. Welche Möglichkeiten bieten sich Ihnen, das Doppelkinn zu entfernen?

Wie kam es zu dem Doppelkinn? – mögliche Ursachen

Die unliebsamen Fettpolster unter dem Kinn betreffen nicht nur übergewichtige Personen. Anatomie und Veranlagung beeinflussen das Entstehen des Doppel- oder Mehrfachkinns. In diesem sammeln sich im Laufe der Zeit überschüssige Fettzellen. Aus dem Grund vergrößert es sich bei einer Gewichtszunahme. Vorwiegend bei älteren Menschen zeigt sich die Problemzone, da die Haut an Gesicht und Hals erschlafft.

Das Doppelkinn tritt beim Absenken des Kopfes deutlich zutage. Leiden Sie an einer rundlichen Gesichtsform und einem schlaffen Hautgewebe, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der unliebsamen Fettablagerung. Ein verlangsamter Stoffwechsel verhindert den schnellen Abbau der Fettzellen. Daher kann es auch bei einer Gewichtsreduktion länger dauern, bis das Doppelkinn verschwindet. Die Mehrzahl der Betroffenen fühlt sich gegen die Problemzone machtlos. Obgleich Fitnessübungen gegen überschüssiges Fett existieren, helfen diese nicht gegen die Fettpolster unter dem Kinn.

Das Doppelkinn entfernen – wie geht das?

Da sich das Doppelkinn unterhalb des Gesichts befindet, fällt es schwer, es zu verstecken. Fühlen Sie sich mit der hartnäckigen Fettansammlung unwohl, existieren mehrere Wege, diese zu entfernen. Dr. Wallentin geht mit innovativen Behandlungsformen gegen das Doppelkinn vor. Er verhilft Ihnen zu einer scharfen Kontur zwischen Kieferwinkel und Hals und damit zu einem makellosen Gesicht. Ihr Antlitz wirkt gestrafft und verjüngt und optisch schlanker.

Interessieren Sie sich für eine schnelle Hilfe gegen das Doppelkinn, eignet sich die Injektionslipolyse. Die Fett-weg-Spritze hilft gegen die lästige Problemzone, ohne starke Schmerzen zu verursachen. Das verwendete Präparat enthält modifizierte Desoxycholsäure und Phosphatidylcholin. Bei der Behandlung unterteilt Dr. Wallentin die Behandlungszone in mehrere Areale. In diesen entfaltet die Injektionslipolyse ihre Wirkung. Durch den Einstich schleust er den Extrakt der Sojabohne in die Fettzellen ein. In der Folge lösen diese sich auf. Für den dauerhaften Erfolg bedarf es mehrerer Wiederholungsbehandlungen. Insgesamt planen die Patienten zwei bis vier Sitzungen im Abstand von einem Monat ein.

Nach der Injektion führt Dr. Wallentin dem Fettgewebe Koffein zu. Das geschieht mit der „Lokalen Dynamischen Mikromassage“, kurz LDM. Die Substanz begünstigt den Abtransport der abgestorbenen Fettzellen. Im Normalfall dauert eine Sitzung eine halbe Stunde. Sie als Patient verspüren keine Schmerzen. Da es sich um einen ungefährlichen Prozess handelt, bedarf es keiner Nachkontrolle. Nach der Behandlung entsteht im Behandlungsbereich eine leichte Schwellung. Diese klingt innerhalb von zwei bis drei Tagen folgenlos ab.

Fett-weg-Spritze (Injektionslipolyse) gegen Doppelkinn bei Dr. Wallentin in Wien

VelaShape® III rückt dem Doppelkinn zu Leibe

Um ein Doppelkinn zu entfernen, greift Dr. Wallentin alternativ auf das VelaShape® der dritten Generation zurück. Das Gerät ermöglicht die nicht-invasive Beseitigung störender Fettpölsterchen. Bei der Behandlung fährt es sanft über das Behandlungsareal. Mittels Vakuum saugt es das Fettgewebe an. Anschließend wirkt Hitze auf die Fettschicht ein. Sie führt zu einem gewünschten kontrollierten Zelltod, der Apoptose. In der Folge verringert sich die Fettablagerung unter dem Kinn. Ein positiver Nebeneffekt der Behandlungsmethode ist die Straffung der Haut.

Das Auftragen einer pflegenden Creme vor Beginn der Behandlung verhindert, dass durch das genutzte Infrarotlicht Schäden auf der Epidermis entstehen. Das Handstück des „Fett-weg-Saugers“ erwärmt die Behandlungszone auf bis zu 40 Grad Celsius. Durch die entstehende Wärme verbessert sich die Durchblutung. Das beschleunigt den Abbau der Zellen. Des Weiteren wirken Radiofrequenzen auf das Areal ein. Sie beschleunigen die Apoptose.

VelaShape® III:

  • unterstützt das Body Contouring,
  • hilft gegen Cellulite und
  • begünstigt die Hautstraffung.

Die Behandlung verursacht keine Schmerzen. Eine Sitzung nimmt im Schnitt 30 Minuten in Anspruch. In bestimmten Fällen dauert sie bis zu zwei Stunden. In einem Intervall von zwei Wochen reichen drei Behandlungen, um das Doppelkinn zu entfernen. Nach dem Termin sind die Patienten gesellschaftsfähig. Damit sie dauerhaft von einem straffen Gewebe im Halsbereich profitieren, bedarf es regelmäßiger Auffrischungen. In der Regel wiederholen Sie die Sitzungen alle sechs Monate, um eine erneute Fettansammlung unter dem Kinn zu unterbinden.

Doppelkinn entfernen mit VelaShape® III bei Dr. Wallentin in Wien

Welche Vorteile bietet VelaShape® III?

Die kurze Behandlungszeit gehört zu den Vorzügen der Therapie. Bei dieser brauchen Sie keine Ausfallzeiten zu befürchten. Aus dem Grund nehmen Sie die Behandlung beispielsweise während der Mittagspause in Anspruch. Nach drei Sitzungen zeigt sich in der Regel eine deutliche Reduktion der Fettzellen. Unter Umständen spüren Sie während der Sitzung ein leichtes Zwicken. Empfindliche Menschen empfinden die hohe Temperatur auf der Haut als unangenehm. Starke Schmerzen oder Gesundheitsrisiken entstehen durch VelaShape® in der dritten Generation nicht.

Die Radiofrequenzen, die im Gewebe einwirken, sorgen für einen Massageeffekt. In Kombination mit der Hitze entsteht eine glatte und straffere Haut. Zehn bis 15 Minuten nach der Behandlung sieht das Behandlungsareal leicht gerötet aus. Die Farbe verfliegt innerhalb kurzer Zeit.

Hilft Ultherapy® gegen ein Doppelkinn?

Auch bei Ultherapy® handelt es sich um eine nicht-invasive Therapieform gegen das Doppelkinn. Mikrofokussierter Ultraschall regt die Kollagensynthese in den Hautschichten an. Die abgesandte Hitze wirkt in den Tiefen des Gewebes. Auf der Epidermis entstehen keine Schäden. Aus dem Grund entfallen Ausfallzeiten nach der Behandlung. Die kontrollierte Hitze zerstört die Fettzellen. Gleichzeitig strafft die Synthese des Kollagens die Haut. Frauen und Männer profitieren in der Folge von einem verjüngenden Effekt.

Ultherapy® besitzt als einziges Ultraschallverfahren die Zulassung der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA. Der Reparaturmechanismus der Kollagenfasern hilft gegen erschlaffte Haut. Das Gesicht wirkt konturiert und schlanker. Das Verfahren eignet sich für ältere Frauen und Männer. Bei ihnen findet sich oft erschlafftes Gewebe im Gesichtsbereich. Den positiven Effekt sehen die behandelten Personen bereits nach einer Anwendung. Zusätzlich eignet sich die Therapiemethode für:

  • das Gesicht,
  • den Hals,
  • die Augenbrauen und
  • das Dekolleté.

Im Durchschnitt dauert eine Sitzung 30 bis 60 Minuten. Die Behandlung zieht keine Schmerzen oder Nebenwirkungen nach sich. Damit die Haut unterhalb des Kinns dauerhaft straff bleibt, planen Sie nach einem halben Jahr eine Auffrischungsbehandlung. Nehmen Sie den Termin nicht in Anspruch, sammeln sich neue Fettzellen im Gewebe. Dadurch vergrößert sich die Fettansammlung und das Doppelkinn entsteht erneut.

Doppelkinn entfernen mit Ultherapy® bei Dr. Wallentin in Wien

Welche Ergebnisse bringt eine Laser-Fettabsaugung?

Leiden Sie unter einem Doppelkinn und erschlafftem Gewebe, bietet sich eine Laser-Fettabsaugung an. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Fettabsaugung und Gewebestraffung. Zu dem Zweck verwendet Dr. Wallentin den Smart Lipo, einen Nd: YAG-Laser. Bei einer normalen Liposuktion entfernt der behandelnde Arzt die Fettzellen. Zurück bleibt das schlaffe Gewebe. Vorwiegend bei älteren Menschen zeigt sich die Kollagensynthese beeinträchtigt. Aus dem Grund strafft sich die Haut nicht. Trotz der Fettabsaugung bleibt ein leichtes Doppelkinn aufgrund überschüssiger Haut zurück. Hier setzt die Laser-Fettabsaugung mit ihrem straffenden Effekt an. Dank der Behandlung profitieren die Patienten von einer Konturierung des Kieferwinkels.

Der lang gepulste Nd: YAG-Laser besitzt eine spezielle Pulsform. Sie ermöglicht es ihm, Fettansammlungen in einem kleinen Areal zu zerstören. Durch die Laserenergie regenerieren sich gleichzeitig die Hautzellen. Das Unterhautgewebe strafft sich. Das Gesicht sieht verjüngt aus. Mit dem Verfahren formt Dr. Wallentin Ihr Kinn präzise aus. Bevor die Behandlung beginnt, erhalten Sie eine lokale Anästhesie. Im Anschluss folgt die eigentliche Absaugung überflüssiger Fettzellen in Vibrationstechnik. Anschließend führt der Arzt eine Laserfaser in die Einstichlöcher. Die Faser verläuft durch eine dünne Hohlnadel und dringt in das Fettgewebe ein. Sie gelangt bis in das erschlaffte Bindegewebe im Bereich von Hals und Kinn. An diesem Punkt startet die schonende Laserbehandlung. Durch die entstehende Energie lösen sich die restlichen Fettzellen auf. Gleichzeitig strafft die Therapie das Gewebe. Das geschieht sanft, sodass auf der Haut keine Blutergüsse entstehen.

Laser-Fettabsaugung gegen Doppelkinn in Wien bei Dr. Wallentin

Wie lange dauert die Laser-Fettabsaugung?

Im Schnitt dauert der Eingriff eine Dreiviertelstunde bis zu 60 Minuten. Da der Arzt ihn unter örtlicher Betäubung durchführt, spüren die Patienten keine Schmerzen. Nach dem Verfahren vernäht der Mediziner die beiden Einstiche. In den folgenden zwei Wochen tragen die Behandelten in der Nacht ein Kompressionsmieder. Tagsüber benötigen sie dieses nicht. Das Mieder unterstützt die Straffung der Haut äußerlich. Es verhindert, dass das Bindegewebe aufgrund der Schwerkraft erneut zu erschlaffen beginnt. Da die Patienten das Kompressionsmieder am Tag nicht tragen, sind sie gesellschaftsfähig. Nach der Behandlung nehmen sie ihren Alltag uneingeschränkt wieder auf.

Die Fettabsaugung mit Laser zur Halsformung gehört zu den sanften Eingriffen der ästhetischen Medizin. Seit sieben Jahren (Stand: April 2019) führt Dr. Wallentin sie erfolgreich durch. Aufgrund des großen Erfahrungsschatzes wissen sie, wie sie Männer und Frauen auf den Eingriff vorbereiten. Zusätzlich profitieren diese nach der Lasertherapie von einer umfassenden Nachsorge.

Das Doppelkinn wegtrainieren – schwer, aber nicht unmöglich

Schönheitsmedizinische Eingriffe eignen sich für Menschen mit einem ausgeprägten Doppelkinn. Besitzen Sie eine kleine Fettansammlung unterhalb des Kinns, helfen verschiedene Übungen, das Gewebe zu straffen. Sie zielen auf die Muskelstraffung von Hals und Gesicht ab. Beispielsweise heben Sie den Kopf, bis sich der Hals strafft. Ziehen Sie die Lippen nach oben und bleiben Sie in dieser Position. Zählen Sie bis zehn und wiederholen Sie das Training mehrmals. Führen Sie die Übung täglich aus, schmelzen die Fettzellen an einem leichten Doppelkinn innerhalb weniger Wochen. Alternativ bewährt sich das Nackenrollen, um die Fettreduktion oberhalb des Dekolletés zu beschleunigen. Drehen Sie den Kopf zur Seite, bis Kinn und Schulter zueinander parallel liegen. Anschließend rollen Sie den Kopf langsam von einer Seite zur anderen. Wiederholen Sie dies zehnmal oder öfter.

Eine weitere Maßnahme gegen ein leicht ausgeprägtes Doppelkinn stellt das Training des Platysma-Muskels dar. Dieser befindet sich zwischen Kiefer und Hals. Ziehen Sie zu dem Zweck die Lippen über die Zähne. Dadurch spannt sich der Muskel. Gleichzeitig richten Sie Ihre Mundwinkel abwärts. Halten Sie diesen „wütenden“ Gesichtsausdruck für zehn Sekunden und wiederholen Sie die Übung mehrmals.

Über den Autor

Wir von beautycenters.at informieren Sie mit wissenswerten Artikel rund um die Themen Schönheit und Gesundheit. Die Redaktion gibt Ihnen Schminktipps, schreibt Beiträge zur Ernährung und vieles mehr.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo